Prepaidkarte freischalten

Viele Menschen nutzen heute die Prepaidkarte in ihrem Handy und für das Surfen im Internet. Die größeren Anbieter von Mobilfunknetzen möchten Verträge verkaufen, weil sie dabei mehr verdienen. Das ist ein Grund dafür, dass immer mehr Nutzer sich ihre Prepaidkarten bei Discountern und im Einzelhandel kaufen. Ein weiterer Grund ist es, dass im Handel der Einkauf einer Prepaidkarte leichter und zeitsparender geht, ohne eine Beratung zu bekommen.

Gut zu wissen

Gerade ältere Menschen wissen dabei nicht, dass seit 1. Juli 2017 ein neues Gesetz in Kraft getreten ist, welches das Freischalten einer Prepaidkarte erschwert hat. Konnte bis Juni 2017 die Handyprepaidkarte durch eine Menüführung und einen Anruf einfach freigeschaltet werden, bedarf es heute einer speziellen Identifizierung des Prepaidkartenbesitzers.

Was müssen Sie tun, wenn Sie eine Prepaidkarte gekauft haben

Natürlich können Sie ihre Prepaidkarte sofort in ihr Handy einlegen. Danach müssen Sie bei den meisten Anbietern über einen Internetzugang verfügen, alternativ bieten Prepaidkartenanbieter die Identifizierung über eine Postfiliale. Für die Freischaltung der Prepaidkarte brauchen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, mit dem Sie sich identifizieren können.

Die Identifizierung über das Internet

Für die Internetidentifizierung müssen Sie die Homepage des Anbieters aufrufen. Über den Button Prepaidkarte oder Identifizierung werden Sie zu einem Livechat geleitet. Die meisten Prepaidkartenanbieter setzen es voraus, dass Sie sich erst auf ihre Homepage als Kunde registrieren müssen. Doch um eine Internetidentifizierung durchführen zu können, müssen Sie über eine autorisierte Webkamera mit einem Mikrofon verfügen. Eine Chatverbindung kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Beim Livechat werden Sie aufgefordert, ihre persönlichen Daten dem Chatpartner zu nennen. Danach werden Sie aufgefordert ihren Ausweis so in die Webkamera zu halten, dass die Kontrollperson ein Foto von Vorder- und Rückseite ihres Ausweises machen kann. Darüber hinaus werden Sie aufgefordert den Ausweis noch einmal kippend vor die Kamera zu halten, damit die Echtheit des Ausweises geprüft werden kann. Durch die Bekanntgabe ihrer E-Mailadresse ist die Identifizierung durch den Livechat abgeschlossen. Nach der Livechatidentifizierung erhalten Sie eine E-Mail, die die Freischaltung ihrer Prepaidkarte bestätigt oder Sie auffordert einen beinhalteten Link anzuklicken, um die Prepaidkarte nutzen zu können. Die tatsächliche Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern.

Das Identifizieren über die Postfiliale

Bei der Postidentifizierung sollten Sie sich das Identifizierungsformular direkt über die Homepage des Anbieters ihrer Prepaidkarte ausdrucken. Mit dem Formular und ihrem gültigen Personalausweis gehen Sie zu ihrer Postfiliale, dort wird ihre Identifizierung durchgeführt. Die Freischaltung ihrer Prepaidkarte kann dabei bis zu 24 Stunden dauern. Lassen Sie die Karte ihres Internetsticks freischalten, sollten Sie den Stick das erste Mal nach zwei Stunden in ihren Computer, Laptop oder Tablet stecken. Bleibt die Kontrollleuchte des Sticks rot, ist der Internetstick noch nicht freigeschaltet. Leuchtet die Kontrolllampe grün, ist der Stick freigeschaltet. Bei einer Telefonprepaidhandykarte erhalten Sie eine SMS, dass die Identifizierung erfolgreich war.